Deponienachsorgeberechnung

Referenzprojekt:

Berechnung der erforderlichen Rückstellungen für die Deponienachsorge.

Das Problem:

Ermittlung des erforderlichen Rückstellungsbedarfs zur Finanzierung der Deponienachsorgekosten und Abschätzung des Differenzbetrages zu den vorhandenen Rückstellungen.

Die Lösung:

Erarbeitung eines Deponiebewirtschaftungskonzeptes inklusive Ermittlung der erforderlichen Betriebs- und Investitionsaufwendungen. Zeitdynamische Berechnung des erforderlichen Rückstellungsbetrages unter Berücksichtigung monetärer Rahmenbedingungen.

Auftraggeber:

Zweckverband MVA Ingolstadt

Zeitraum:

Oktober 2010 – aktuell in Bearbeitung

ähnliche Projekte:

Nachsorgeberechnungen für über 20 Deponien.