Planung des Kompostwerkes Warngau

Referenzprojekt:

Generalplanung des Wertstoffzentrums (Kompostwerk) Warngau in Zusammenarbeit mit A&P

Das Problem:

Mehr als 16.000 t/a organische Abfälle sollen zu hochwertigem Kompost überführt werden.

Die Lösung:

In einem bauphysikalisch optimierten Gebäude wurden alle geruchs- und lärmrelevanten Anlagenbereiche zentral untergebracht und die Aufbereitung erfolgt weitgehend automatisch. Schaufelradumsetzer, kombinierte Druck- und Saugbelüftung ermöglichen die Rottesteuerung. Auch nach 20 Jahren zeigen sich nur geringe Abnutzungserscheinungen am Gebäude.

Auftraggeber:

VIVO GmbH, Warngau

Zeitraum:

1992 bis 1995

Aktueller Umbau:

2010 Umbau Kompostwerk zu kombinierter Trockenfermentations- und Kompostieranlage
weitere Informationen