Projektsteuerung des Gesamtprojekts Neubau der Vergärungsanlage Kirchstockach

Projekt:

Projektsteuerung des Gesamtprojekts „Neubau der Vergärungsanlage Kirchstockach“ (Brunnthal bei München)

Das Problem:

Koordination von 26 Baugewerken sowie div. Planern und Fachplanern mit einem Gesamtvolumen von ca. 15 Mio. EUR netto.

Die Lösung:

Durch die Projektsteuerung wurde dem Auftraggeber eine Kostentransparenz der Baumaßnahmen während der gesamten Bauphase ermöglicht und eine Optimierung der Ausführung insbesondere unter ökonomischen und technischen Aspekten erreicht.

Die ia GmbH – Wissensmanagement und Ingenieurleistungen führte im Rahmen der Projektsteuerung die Bauherrnberatung, Rechnungsprüfung von Ingenieurverträgen und Baurechnungen (366 Einzelrechnungen), Abstimmungen mit dem Kommunalen Prüfungsverband, Terminkoordination mit Bauherrn, Planern, Baufirmen, Kostenverfolgung, Bauausgabebuch sowie die Leitung der wöchentlichen Jour-Fixe durch.

Auftraggeber:

Landkreis München

Zeitraum:

Juni 1995 – Dezember 1998

Nachfolgende Projekte:

Fortsetzung der Projektsteuerung und technische Begleitung des Betreibers beim Umbau der Aufbereitung und Erweiterung der Prozesswasseraufbereitung: 2002 – 2005

Fortsetzung der Projektsteuerung und technische Begleitung des Betreibers beim Umbau des Hydolysereaktors: 2008 – 2012

Fortsetzung der Projektsteuerung und Durchführung des Vergabewettbewerbs des Betriebs: 2011 – 2012

Fortsetzung der Projektsteuerung mit Aktualisierung der Studien zur Optimierung der Energieeffizienz der Vergärungsanlage für organische Abfälle Kirchstockach: 2009; 2017; in Arbeit