Sortieranlage: Flughafen München

Referenzprojekt:

Wertstoffzentrum Flughafen München

Das Problem:

Die Summe der im Rahmen der abfallwirtschaftlichen Sorgfalt der FMG gesammelten Wertstoffe ist auf dem Markt nur zu schlechten Preisen unterzubringen.

Die Lösung:

Die Wertstoffe werden in einer Sortieranlage (dem Wertstoffzentrum) zusammengeführt und zu vermarktbaren Sekundärrohstoffen konzentriert. Für Abfälle aus der Kabinenreinigung ist eine Entkeimungsanlage vorgeschaltet.

Auftraggeber:

Flughafen München GmbH (FMG)

Zeitraum:

1990 bis 1993